Neue Heimspielstätte für die 4. Herrenmannschaft

Nachdem für die laufende Saison erstmals in der Geschichte des TSV Handorf eine 4. Herrenmannschaft gemeldet werden konnte, stellte sich bald die Frage, an welchem Tag und wo diese Mannschaft ihre Heimspiele austragen könnte. Da die Hallenzeiten in der Matthias-Claudius-Halle begrenzt sind, entstand nach langem Hin- und Herüberlegen die Idee, sich mit der SG DJK Dyckburg, unserem Nachbarverein in Sudmühle, in Verbindung zu setzen, um zu klären, ob dort etwas möglich sei.

Nach intensiven Gesprächen mit Thomas Schnell, dem 1. Vorsitzenden der Dyckburger, und dem Sportamt der Stadt Münster konnte schließlich eine Kooperation zwischen der Tischtennisabteilung des TSV Handorf und der SG DJK Dyckburg vereinbart werden.

Seit Mitte September ist jeden Dienstagabend eine Trainingsgemeinschaft in der Turnhalle Dyckburg (Im Sundern 59, 48157 Münster) aktiv. So können Tischtennisinteressierte aus Sudmühle, Mariendorf und Umgebung zusammen mit den Tischtennisspielern des TSV Handorf trainieren und gleichzeitig hat die 4. Herrenmannschaft des TSV die Möglichkeit, dann parallel ihre Heimspiele dort auszutragen.

Eine tolle Situation, von der sicherlich beide Vereine profitieren können! An dieser Stelle sei den Verantwortlichen der SG DJK Dyckburg noch einmal für ihr Entgegenkommen sowie alle weiteren Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung gedankt.

Am 26.09.2017 war es dann soweit, dass unsere 4. Herrenmannschaft ihr erstes Heimspiel in der Dyckburg-Halle austragen konnte. Bei tollen Rahmenbedingungen ging die Partie gegen die DJK GW Albersloh zwar mit 3:8 verloren, das tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch. Bei leckeren selbstgemachten Frikadellen von Mannschaftskapitän Rainald Papen und dem ein oder anderen kühlen Getränk sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer waren sich nach dem Spiel alle einig, dass man sich in der neuen Heimspielstätte bereits jetzt sehr wohl fühlt und man sich zukünftig immer dienstagabends sehr gerne auf den Weg Richtung Dyckburg-Halle machen wird.

 

Andreas Knittel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*